Bishnoi - Story of transition
Project info

Die Bishnoi bezeichnen sich selbst als die ersten und ältesten Naturschützer in der Geschichte. Bereits vor über fünf Jahrhunderten strebten sie nach einem Leben in Harmonie mit der Fauna und Flora ihrer Umwelt. Ihren 29 Regeln folgend ist ihnen das Verletzen von Lebewesen, egal ob Baum, Tier oder Mensch, ob physisch oder psychisch, strikt untersagt.
Doch heute finden sich die Bishnoi in einem Indien wieder, dass als eine der am schnellsten wachsenden Wirtschaften der Welt gilt, und sie fühlen sich abgehängt. Sie verpassten den Aufsprung auf den Zug nach Bildung, sozialem Prestige, Wohlstand und Urbanisierung.
In einer Zeit, in der Naturschutz immer wichtiger wird, beginnt eine Kaste, die bereit waren den Märtyrertod für Mutter Natur zu sterben, nach den Verlockungen der westlichen Welt zu streben. Eine alternative Generation hat sich entwickelt, auf der Suche nach Bildung und auf einem Weg der sie von dem primitiven Farmerleben zu Entwicklung und Wirtschaftswachstum führen soll.